BzR

In diesem Sinne

Was soll schon sein? Was soll schon sein?


Ähm...

Hallo Blog, lange nicht gesehen. *hüstel*


Nach der Trennung letzten Sommer schien das alles hier so unwirklich, und da ich nichts löschen wollte, war da immer diese schmerzliche Erinnerung, weißt Du?

Es war nichts Persönliches, nichts gegen Dich, ich war einfach nicht in Stimmung.

Ich hoffe, lieber Blog, wir beide werden uns in Zukunft wieder öfters sehen.

Werbung


Das Tomaten-Dilemma

Ich glaube, jeder kennt das Problem: Man sucht ein paar schöne frische Tomaten für einen Salat oder Ähnliches, und man steht vor der Wahl:

Nehme ich Tomaten, die schön aussehen, oder welche, die nach etwas schmecken?

Und wenn sie nach etwas schmecken, ist die Haut zu hart und das Fleisch zu matschig?

Zum Glück für uns alle gibt es geniale Marketingstrategen, die fieberhaft nach einer Lösung für dieses Problem suchen. Die entsprechenden Leute bei dem zu Tengelmann gehörigen Kaiser's hatten offenbar eine geniale Idee:

Wenn der Kunde unzufrieden ist, weil die Tomaten, die wir verkaufen in mindestens einem Punkt nicht seinen Vorstellungen entsprechen, dann müssen wir das ändern.
Ab jetzt verkaufen wir nur noch Tomaten, die in allen Punkten seinen Vorstellungen widersprechen. Sie sollen klein sein, eine fleckige harte Haut haben, nach nichts schmecken und eine widerliche Konsistenz besitzen.
Und um ein Komplettpaket für den rundum unzufriedenen Kunden zu schnüren, verkaufen wir Tomaten nur noch in Großpackungen, und legen jeder mindestens zwei verschimmelte oder faule Exemplare bei.
Der Kunde mag ja König sein, aber wir sind Kaiser!

Und das Beste: Je hässlicher und verschimmelter die Dinger aussehen, desto teurer können wir sie verkaufen, denn der Kunde hält sie für ein 1-A-Bioprodukt. Jeder weiß schließlich, dass holländische Gentomaten toll aussehen, und selbst nach zwei Jahren noch frisch sind wie nach einer Botox-Injektion.

Was macht der mündige Verbraucher?
Er wechselt den Versorger. Doch da wurde ihm ein Strich durch die Rechnung gemacht. Denn offenbar arbeiten die selben Strategen nicht nur für Tengelmann, sondern auch für die REWE AG (Minimal), die Metro AG (Real) und diverse türkische Supermärkte (Die vielleicht beim C&C-Großmarkt einkaufen, der auch zu Metro gehört). Diese Tomaten gibt es überall in Berlin, und offenbar ausschließlich diese.

Wahrscheinlich handelt es sich um ein perfides, groß angelegtes Komplott seitens konservativer Wirtschaftsfunktionäre, die Rot-Rot-Regierung und alles, was farbliche Assoziationen dazu wecken könnte in Misskredit zu bringen.

Vielleicht sollte ich schwarze Tomaten kaufen.

Ernsthaft: Ich verstehe das nicht. Wenn ich irgendwann im Januar Tomaten will, dann sehe ich es ja ein, aber wann, wenn nicht jetzt, haben Tomaten ganz regulär Saison? Ist es wirklich schon so weit, dass die Nachfrage die Landwirtschaft quasi dazu zwingt, nur noch speziell gezüchtete früherntbare Varianten anzubauen, dass zur natürlichen Hauptsaison nur noch überreife oder importierte Scheiße in den Regalen steht?

Update

Soso, allmählich klärt sich der Nebel. Nachdem ich mich doch etwas gewundert habe, wie ich ihre Beschwerde bezüglich meines Zurückziehens einordnen soll, verschafft wie so oft ein Telefonat Klarheit.

Ja, klar, alles ist stressig und viel zu heiß, und unfassbar bürokratisch. Die Kleine entwickelt sich toll, macht riesen Fortschritte, nimmt ihre Umgebung bewusster wahr, das ist so toll mitanzusehen. Wann kommst Du mal wieder?

Tja, keine Ahnung. Juli nicht mehr, August muss ich mal schaun.

So lange?

Tja, viel Terminstress.

Deine Eltern kommen ja am 2. September aus dem Urlaub zurück...

Ja? An dem Wochenende ist doch Rock am See, und ich hab noch die Karten. Wäre schön, wenn Du da wärst...

Ja? [Bietet sie mir etwa an, mit ihr aufs Festival zu gehen?]

Ja, weil Deine Eltern ja vielleicht erst am Abend ankommen, und irgendwer muss ja auf die Kleine aufpassen, während ich auf dem Festival bin...

[Skreeeetsch (Geräusch einer gewaltsam von der Platte gezogenen Nadel)]

Wie bitte???
Ich soll mal schnell achteinhalb fucking Stunden im fucking Zug sitzen, weil Du keinen fucking Babysitter findest?
Können wir schon machen.
30€ die Stunde inklusive Fahrtzeiten plus Fahrtkosten und Spesen...

Ist ja nicht so, dass dieses Jahr Boysetsfire auf dem Rock Am See spielen würden oder so, und das für mich der Grund war, zu besseren Zeiten zu sagen: Ja, ich komme mit, kaufe zwei Karten... :rayed:

--------------------------------

Ich frage mich manchmal echt, ob diese Frau eine Ahnung hat, wie verletzend sie manchmal sein kann, und wie scheiße berechnend das wirkt, wenn sie versucht, die Schwäche für meine Tochter auszunutzen, um sich ins Privatvergnügen zu stürzen.
Kein "es wäre nett" oder "ich muss Dich um einen Gefallen bitten", sondern subtile Vorwürfe und Schlechtes Gewissen Machen...

Best joke ever

Habe heute erfahren, sie macht sich Sorgen, ich würde den Kontakt zu unserer Tochter verlieren, ich riefe so selten an, um mich nach der Kleinen zu erkundigen...

Sie wirft mir vor, ich ziehe mich von ihr zurück. WTF? Wer hat sich denn hier bitte von wem zurückgezogen? Und was hat die Kleine davon, wenn ich ihre Mutter anrufe?

Manche Dinge muss man wohl nicht verstehen.

Natürlich fühlt sie sich alleine, natürlich ist es stressig, alleine ein Kind zu versorgen, natürlich muss sie sich eine neue Wohnung suchen, weil die alte jetzt zu groß ist, natürlich hat sie Probleme, in dem scheiß Dorf, in das sie ja unbedingt ziehen musste, Anschluss zu finden, aber hey:
Das, verdammt nochmal genau das hat sie selbst sich ausgesucht. Sie wusste genau, was auf sie zu kommt.

Und wenn sie mir wörtlich sagt, dass sie es lieber alleine versuchen will, dass sie mich nicht braucht, dann soll sie sich nicht beschweren, wenn sie sich alleine fühlt.

Mannmannmann... :rolleyes: